37. INTERNATIONALE BOAT SHOW PALMA

29. APRIL BIS 3. MAI 2020 - Moll Vell in Palma

10 Besuche, die Sie während der Palma Boat Show unbedingt machen sollten

Die Palma International Boat Show zieht jedes Jahr mehr als 30.000 Besucher zum Hafen von Palma an. Obwohl einige dieser Besucher jedes Jahr kommen, kennen sie viele der wunderschönen Sehenswürdigkeiten nicht, die unsere Insel zu bieten hat. Mallorca ist, im Gegensatz dazu, was viele glauben, viel mehr als nur Sonne und Strand. Und die Messe Salón Náutico de Palma ist eine einmalige Gelegenheit für die Aussteller und Besucher der Messe, das große gastronomische und kulturelle Angebot von Mallorca kennenzulernen.

1. Die Kathedrale von Palma: Als historisch-künstlerisches Denkmal klassifiziert, ist sie einer der spektakulärsten Vertreter der mediterranen Gotik und das sinnbildlichste Monument der Insel. Sie wird im Volksmund einfach La Seu (der Bischofssitz) genannt und befindet sich am Ufer der Bucht von Palma, sehr nahe an der Palma International Boat Show. Sie wurde auf der römischen Stadtmauer
im Renaissance-Stil, welche die Stadt schützte, erbaut. Zudem zählt sie auf eine der größten Rosetten der Welt mit fast 14 Metern Durchmesser. Diejenigen, die dieses architektonische Bauwerk betreten, werden über die Arbeit von Antoni Gaudí oder Miquel Barceló begeistert sein und die Geheimnisse entdecken, die die Kathedrale von Palma verbirgt.

2. Das historische Zentrum: Die imposante Kathedrale, die auch die Kathedrale des Lichts genannt wurde, der Almudaina-Palast, der Platz Plaza Mayor, der alte Fischmarkt, die Einrichtungen von Born, die Bucht, die Promenade … Die Stadt Palma de Mallorca ist ein wahrer Schatz, in der bei jedem Schritt neue Überraschungen auf Sie warten. Bei diesem Besuch sollten Sie auf jeden Fall die berühmte Bar Bosch aufsuchen, um wieder zu Kräften zu gelangen. Hier wird die traditionelle llagosta zubereitet, die aber keine Languste aus dem Meer ist, sondern eine authentische mallorquinische Spezialität (bocadillo mit Olivenöl und Tomate). Oder für die Liebhaber von Süßspeisen ist ein Besuch des Ca’n Joan de s’Aigo ein absolutes Muss. Ein traditionelles mallorquinisches Café, das sich durch seine cocas de patata (Kartoffelkuchen), Biskuitgebäck, ensaimadas und hausgemachten Eiskrems hervorhebt. Die Besucher der Messe Salón náutico können eine touristische Tour durch das Zentrum der mallorquinischen Hauptstadt ab der Palma International Boat Show machen, um die sinnbildlichsten Orte der Stadt kennenzulernen und ihre traditionellen Gerichte zu kosten.

3. Die Burg von Bellver: Diese Festung im gotischen Stil wurde vom König Jakob II. (Jaume II.) während des 14. Jahrhunderts erbaut und hebt sich durch ihren wunderschönen, runden, zentralen Innenhof und ihre majestätischen Türme und zylindrischen Strukturen hervor. Zurzeit beherbergt sie das Stadtmuseum, mit einer Ausstellung über die Geschichte von Palma de Mallorca, von den ersten Siedlern bis zum Mittelalter. Zudem kann man von den Zinnen eine der schönsten Panoramaaussichten von Mallorca genießen, da sich die Burg auf einem Hügel 112 Meter über dem Meeresspiegel befindet, in einem von Wald umgebenden Gebiet.

4. Las Cuevas del Drach (Die Drachenhöhlen): Vier große untereinander verbundene Höhlen, die seit Jahrhunderten diejenigen begeistern, die sich in ihrem Inneren umsehen. Jetzt kann man eine Strecke von mehr als einem Kilometer besuchen, die ungefähr eine Stunde dauert. Diese führt zu einem der größten unterirdischen Seen der Welt, dem Llac Martell (Martelsee), an dem täglich klassische Musikkonzerte von einem Quartett geboten werden. Nach dem Konzert können die Besucher den See überqueren und eine Bootsfahrt genießen. Ein völlig zauberhaftes Erlebnis.

5. Valldemosa: Das ist eine Gemeinde im Inland der Insel, die in der Region Serra de Tramuntana, in fast 500 Metern Höhe, liegt. Obwohl es ein kleines Dorf ist, kann man dort viele Dinge erkunden. Beim Bummeln durch das Dorf kann man die wunderschönen Aussichten bewundern, die diese Gemeinde vom Gebirgszug Serra de Tramuntana bietet. Man kann sich in seinen Cafés ausruhen und den köstlichen und traditionellen coca de patata (Kartoffelkuchen) genießen. Und man sollte auch auf keinen Fall versäumen, die Kartause von Valldemossa zu besuchen, in dem im Winter 1838/1839 die Schriftstellerin George Sand und der Komponist Chopin ihre unsterbliche Romanze erlebten.

6. Die traditionelle Ensaimada (Teiggebäck mit Schweineschmalz): Weltweit bekannt, ist dieses traditionelle mallorquinische Produkt eine der Prestige-Marken der lokalen Gastronomie. Und kein Besucher der Palma International Boat Show sollte die Insel verlassen, ohne eine mallorquinische Ensaimada probiert zu haben. Die Beste? Da sie so berühmt wurde, können wir sie in allen Geschmacksrichtungen antreffen. Von der traditionellen ungefüllten Ensaimada bis zu der mit Creme, Sahne oder Schokolade gefüllten und einige Konditoreien
bereiten sie sogar mit aktuelleren Geschmacksrichtungen wie Kinder Bueno oder Ferrero Rocher zu. Mit oder ohne zusätzlichen Geschmack machen die Ensaimadas Furore unter unseren Besuchern.

7. Besuch zu den mallorquinischen Bodegas (Weinkellereien): Zweifellos erlebt der mallorquinische Wein eine Blütezeit. Mallorca hat das Glück, auf kleine familiäre Bodegas zählen zu können, in denen sich heutzutage die besten Weine des Landes befinden. Bodegas, die auf mehr als 150 Jahre Geschichte zählen, und andere avantgardistische, die sich durch ihre modernen Einrichtungen
hervorheben. Alle Besucher der Palma International Boat Show können zahlreiche Bodegas im Inland der Insel besuchen oder einen Termin mit einer bestimmten Bodega vereinbaren und dort einen ganz anderen, unterhaltsamen und, vor allem, genussvollen Tag erleben. Und auf diese Weise können sie auch den traditionellen mallorquinischen Geschmack entdecken.

8. Mallorca vom Meer aus: Die Palma Boat Show kann man vom Land oder vom Meer aus erleben. Die Nautikmesse von Palma, Salón Náutico de Palma, zählt auf 600 ausgestellte Schiffe und 300 Schiffe im Meer. Es ist der perfekte Zeitpunkt, sich ein Boot zu nehmen und die Nautikmesse und Mallorca aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Die mallorquinische Küste erstreckt sich über mehr als 500 Kilometer. Ein Weg, der einige der beeindruckendsten Postkartenbilder des Mittelmeeres bietet. Klippen, unendliche Sandstrände, Buchten mit kristallklarem Wasser und wunderschöne Fischerdörfer. Bilder, die nur vom Meer aus wahrgenommen werden können.

9. Noche del mar (Die Nacht am Meer): Das ist die Nacht, auf die sowohl die Aussteller als auch die Besucher der Palma International Boat Show am sehnsüchtigsten warten. Eine wunderschöne Abendveranstaltung mit Konzerten, Batucada-Musik … Eine Nacht, in der man gute Musik und die lokale Gastronomie genießen kann, umgeben in einem gastlichen und exklusiven Ambiente im Hafen von Palma. Eine Veranstaltung, die allen Besuchern und Arbeitern der Nautikmesse ermöglicht, zu entspannen und mit dem Rest der
Geladenen ihre Eindrücke über den Sektor zu teilen und Synergien herzustellen. Ganz bestimmt die beste Nacht des Jahres.

10. Sonnenuntergang an Aussichtspunkten: Es gibt kein besseres Bild, um die Ausgabe der Palma International Boat Show zu beenden, als die unglaublichen Sonnenuntergänge zu genießen, die die Insel bietet. Mallorca bietet die Möglichkeit, einen wunderschönen Sonnenuntergang beispielsweise vom Beach Club am Strand Can Pere Antoni, sehr nahe an der Nautikmesse gelegen, oder von den fantastischen natürlichen Landschaften aus, wie zum Beispiel vom
Leuchtturm Faro de Formentor oder vom Dorf Sa Calobra, zu genießen. Von jedem Ort können Sie spektakuläre Aussichten genießen, es hängt nur von dem Vorhaben ab, das Ihnen am meisten gefällt. Aber Mallorca wird alle Besucher der Palma International Boat Show mit seinen Aussichten, seiner Gastronomie, kulturellen Tradition und seiner Geschichte begeistern.

 

 

 

Previous Beitrag

 

© 2019 37. INTERNATIONALE BOAT SHOW PALMA 

Palma International Boat Show • IDI • Tel. +34 971 177 601 Ext. 62910 • Moll vell de Palma • boatshowpalma@idi.es • Política privacitat